Sensibilisierungstraining in Island

Sensibilisierungstraining 03.04. - 10.04.2017 in Island

Erwerb interkultureller Kompetenz - weitere Informationen: Link

 

Sensibilisierungstraining 26.11. - 03.12.2016 in Island

Erwerb interkultureller Kompetenz - weitere Informationen: Link

 

 

Sensibilisierungstraining im Hinblick auf die Themen Migration, Rassismus, Diskriminierung, Kultur und Vielfalt in der Erwachsenenbildung.

Strategien für das Unterrichten der Themen in multikulturellen Gruppen.

Weiterbildungskur für Mitarbeitende in Erwachsenenbildungseinrichtungen

29. Nov. bis 05.Dez. 2015 in ISLAND

Kursinhalte

Der Kursanbieter in Island, Intercultural Iceland ist eine Bildungseinrichtung, die langjährige

Erfahrung  in der Durchführung europäischer Kurse mitbringt und u.a.  den europäischen Ginco Preis für die qualitativ hochwertige Durchführung ihrer Kurse erhalten hat. Weitere Information über den Kursanbieter finden Sie unter www.ici.is/en und https://www.facebook.com/pages/InterCultural-Iceland/263369640353211.

 

In Kooperation mit CHANCENGLEICH in Europa e.V. führt Intercultural Iceland den Kurs für die Teilnehmenden mit folgenden Zielen und Inhalten durch:

  •  Bewusstsein über Stereotypen, Vorurteile, Diskriminierung, Ausgrenzung und Rassismus entwickeln.
  •  Lernen Vielfalt im Allgemeinen wertzuschätzen
  •  Lernen wie man die genannten Themen unterrichten und mit unterschiedlichen Gruppen diskutieren kann.
  •  Lernen eine kreative und inklusive Lernatmosphäre im Unterricht zu entwickeln
  •  Lernen konkrete, strukturierte und kreative kooperative Lernmethoden einzusetzen und die Aufgaben für die eigenen Unterrichtsfächer zu entwickeln.

Methoden

Das Trainingsprogramm ist eher praktisch als theoretisch orientiert. Es fordert eine intensive Teilnahme aller Lernenden. Die Teilnehmenden stehen während des gesamten Kurses  im  Zentrum der Lernaktivitäten. Die wesentlichen Methoden werden durch kooperative Arbeiten, unterschiedliche Aktivitäten, Diskussionen und praktisches Training durchgeführt. Die Vorträge werden kurz gehalten und finden zwischen den Aktivitäten statt. Eine Hauptrolle spielt das „Learning by Doing“. Alle Teilnehmenden sollten in der Lage sein, einfache Aktivitäten/Aufgaben in englischer Sprache durchzuführ

Kursort

Der Kurs findet in West-Island im kleinen Dorf Borgarnes statt. (http://de.wikipedia.org/wiki/Borgarn

Wer kann teilnehmen? 

  •  Bildungspersonal (auch freiberuflich tätige Dozent-/innen) in Erwachsenenbildungseinrichtungen
  •  Verwaltungspersonal in Erwachsenenbildungseinrichtungen

 

Voraussetzung für die Teilnahme an der Weiterbildung sindGrundkenntnisse in der englischen Sprache. Bei Bedarf wird auch in Deutsch diskutiert.

Förderung: Die Teilnehmer-/innen erhalten einen Zuschuss zu den  Reise- und Aufenthaltskosten und den Kursgebühren aus dem europäischen Programm ERASMUS+.

Folgende Kosten werden mit dem Zuschuss gedeckt: Kursgebühren, Unterkunft und Vollverpflegung für 6 Tage,

Eigenbeitrag:  Die Flugpreise nach Island sind unterschiedlich.  Der finanzielle Zuschuss für den Flug und den Transfer vom Flughafen zum Kursort und zurück beträgt  360€,00.  Falls Ihre Reisekosten teurer sein sollten, müssen Sie lediglich die zusätzlichen Kosten als Eigenbeitrag übernehmen.

Anmeldefrist: 18.09.2015

Bei der Berücksichtigung Ihrer Bewerbung wird ein Teilnehmervertrag abgeschlossen.

Das Vorbereitungstreffen findet in der Zeit vom 11.00-16.00 Uhr am 19.09.2015 bei CHANCENGLEICH in Europa e.V. statt. Das Nachbereitungstreffen findet am 11.12.2015 statt.

Inhalte: Vorbereitung der Reise, Abschluss eines Teilnehmervertrags, Einführung in die englische und  isländische Sprache.

Die Teilnahme am Vor- und Nachbereitungstreffen ist verpflichtend.

Kontakt und weitere Informationen: CHANCENGLEICH in Europa e.V.

Ansprechpartnerin: Ingibjörg Pétursdóttir,  Tel. Nr.: 0231- 28676640, Mobil: 0173 514 20 76

E-Mail: info@ch-e.eu, Internet: www.ch-e.eu

Interessenbekundung

Wenn Sie sich für die Weiterbildung interessieren,  schreiben Sie uns eine E-Mail (info@ch-e.eu) , mit Angaben zu:  Namen, Einrichtung, Berufstätigkeit, Telefonnummer und E-Mail Adresse.

Die Weiterbildungsmaßnahme wird im Rahmen des  europäischen Bildungsprogramms ERASMUS+  gefördert. Das Programm  fördert Lehrpersonal und Verwaltungskräfte in  Erwachsenenbildungseinrichtungen, die sich im Ausland weiterbilden und an einem fachlichen Austausch teilnehmen wollen. Kooperationspartner in Island ist die Einrichtung InterCultural Iceland (www.ici.is)

Zurück